Logo Deutsche Manufakturen

< Zurück zur Übersicht

Manufaktur-Produkt des Jahres 2015 (Konsumgüter)

Doppelhorn Nr. 103 in F/B von Gebr. Alexander

Das Doppelhorn wurde im Jahr 1904 erfunden und stellte für die Hornisten eine enorme Verbesserung ihrer Arbeitsmöglichkeiten dar: Das Wechseln zwischen unterschiedlich gestimmten Hörnern während des Musikstücks hatte sich erledigt.

Seit dem Jahr 1909 fertigt die im Jahr 1782 gegründete Instrumentenmanufaktur Gebr. Alexander das zum Wettbewerb eingereichte Doppelhorn Nr. 103 in F/B. In den bisher 106 Jahren seiner Produktion wurden mehr als 40 Innovationen in das Instrument mit seinen vier gebogenen Metern Rohrlänge eingebaut – zuletzt Entwicklungen in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut.

Das Doppelhorn Nr. 103 von Gebr. Alexander ist das berühmteste Horn der Welt.
75% der Spitzenorchester spielen es. Aber auch die Manufaktur verblüfft: Sie wird immer noch von der Gründerfamilie geführt. Derzeitiger geschäftsführender Gesellschafter ist Philipp Alexander aus der siebten Generation nach dem Gründer.

Infos zum Preisträger: www.gebr-alexander.de
Ansprechpartner: Philipp Alexander

Von der Jury auf die Produkt-Shortlist Konsumgüter gewählt wurden: das „2-Zonen- Massagetuch“ der Leinenweberei Hoffmann, die „LUFFT Wettersäule“ von Feingerätebau K. Fischer, das Steingut-Service „Harlekin“ von Allgäuer Keramik sowie der „COLUMBUS Globus ROYAL S 22 40 71“ des Columbusverlags Paul Oestergaard.

Manufakturprodukt des Jahres 2015 (Konsumgüter) - Doppelhorn Nr. 103 in F/B
v.l. Frank Stephan (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin), Wigmar Bressel (Vors.), Philipp Alexander (Gebr. Alexander), Hartmut Gehring (stellv. Vors.), Daniel Ember (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin)